Über unsere Arbeit ...

Wie unterstützt der Futteranker Mannheim e.V.?

Der Futteranker Mannheim e.V. wurde am 08. Oktober 2012 ins Leben gerufen. Er unterstützt als gemeinnütziger Verein bedürftige Mitbürger/Innen aus Mannheim und der Metropolregion Rhein-Neckar bei der Versorgung ihrer im Haushalt lebenden Haustiere. Diese Unterstützung erfolgt durch Futter, Zubehör, finanziellen Beistand bei ärztlicher Versorgung. Des Weiteren organisieren wir auch Patenschaften für kurzfristige Haustierbetreuungen. 

 

Dabei legen wir Wert auf eine artgerechte Ernährung und Haltung der Tiere. Hierbei werden Alter, Gewicht, Erkrankungen und Futterunverträglichkeit berücksichtigt.

 

Durch unseren wohltätigen Einsatz möchten wir eine artgerechte Haltung sichern. Wir wollen verhindern, dass Tiere aufgrund von Bedürftigkeit des Halters schwer erkranken und ärztlich nicht mehr versorgt werden können. Unterstützung bei Neuanschaffungen von Haustieren können wir allerdings nicht leisten!

 

Seit Beginn unserer sozialen Vereinstätigkeit bekommen wir viele Anfragen bezüglich finanzieller Unterstützung bei Tierarztkosten.

 

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass der Verein Futteranker Mannheim e.V. nicht alle Kosten übernehmen kann!

 

Die kooperierenden Tierärzte bzw. -Kliniken sind darüber informiert. Sie nehmen keine Behandlungen ohne vorherige Rücksprache mit dem Vorstand und entsprechend vereinbarter Kostenübernahme vor!

 

Futter und andere Sachspenden rund ums Tier werden kostenfrei an die in unserer Kundenkartei geführten Personen und deren Tiere weitergegeben.

 

Die Futterausgabe erfolgt 1 x pro Woche ausschließlich in unseren Räumlichkeiten.

 

Wir versorgen maximal 4 Tiere pro Haushalt. Die ausgegebenen Futter-rationen stellen eine Unterstützung für den einzelnen Tierhalter dar und reichen für ca. 4 - 5 Tage pro Tier.

 

Für die restliche Zeit muss der Halter selbst aufkommen.

 

Der Verein Futteranker Mannheim e.V. übernimmt keine Verantwortung für das jeweilige Haustier und kann auch keine Rundumversorgung bieten!

 

Wen unterstützt der Futteranker Mannheim e.V.?

 

 

 

Wer in eine Situation geraten ist, in der die geliebten Haustiere ohne Unterstützung nicht mehr allein versorgt oder behandelt werden können und hier ernsthafte Hilfe benötigt, kann sich an uns wenden!

 

 

Unsere Unterstützung richtet sich an Menschen mit kleiner Rente bzw. Grundsicherung, Obdachlose, Sozialhilfeempfänger, Menschen mit Hartz IV und Geringverdiener oder Erwerbsminderung mit entsprechendem Nachweis. Die jeweiligen Nachweise müssen zum Eintrag in die Kundenkartei mitgebracht werden. Ohne diese Voraussetzungen sowie Nachweise können wir keine Unterstützung anbieten!

 

 

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie zu dem genannten Personenkreis gehören, der Unterstützung benötigt!

 

Unsere Verschwiegenheit versteht sich von selbst, wir werden vertraulich die Situation besprechen und versuchen, Ihnen und Ihrem/n Haustier/en zu helfen!

 

 

 

In einem persönlichen Gespräch mit unserer Vereinsleitung während unserer Öffnungszeiten (siehe Startseite) werden wir feststellen, ob Sie vom Futteranker Mannheim e.V. Unterstützung für Ihr/e Haustier/e erhalten können.

Hunde müssen deshalb generell bei der Erstanmeldung mitgebracht werden; danach in regelmäßigen Abständen. Außerdem, wenn vorhanden, die Impfausweise aller zu versorgender Tiere bzw. Nachweise (Tierarzt-rechnungen oder ähnliches) und aktuelle Fotos, die die Existenz des Tieres belegen. In der Regel überprüfen wir die Angaben durch einen persönlichen Besuch bei Ihnen in Ihrer häuslichen Umgebung.

 

 

 

Bitte haben Sie Verständnis für unsere Vorgehensweise, leider begegnet uns nicht immer die Ehrlichkeit, wenn es um kostenfreie oder anteilmäßige Unterstützung geht!

Wenn Ihnen gefällt, was wir tun, und Sie uns gerne unterstützen möchten, dann informieren Sie sich einfach über die verschiedenen Möglichkeiten zu helfen! Der Futteranker Mannheim e.V. und die von uns unterstützten Tiere freuen sich über jede Form der Hilfe.

 

 

 

 

Ihre Spende sorgt dafür, dass alle tierisch satt im Quadrat werden.